News

22.02.2021

Corona EO - Gekürzter Lohnersatz bei Quarantäne

Wer nicht arbeiten kann, weil er von den Behörden in Quarantäne geschickt wird, hat grundsätzlich Anspruch auf die sogenannte Corona-Erwerbsersatzentschädi­gung. Seit dem 8. Februar werden statt wie bisher zehn neu maximal sieben Tag­gelder ausbezahlt. Das hat der Bundesrat in einer Anpassung der entsprechenden Verordnung festgelegt. Die Quarantäne kann neu mit einem negativen Testergebnis am siebten Tag aufgehoben werden. Mehr 

19.01.2021

Corona Update Härtefallverordnung

Der Bundesrat hat am 13. Januar 2021 die Bedingungen gelockert, die ein Unter­nehmen erfüllen muss, um Härtefallhilfe zu erhalten. Unter anderem gelten Be­triebe, die seit dem 1. November 2020 insgesamt während mindestens 40 Kalender­tagen behördlich geschlossen werden, neu ohne Nachweis eines Umsatzrückgangs als Härtefall. Zudem können neu auch 2021 erfolgte Umsatzrückgänge geltend ge­macht werden. Kantonal können die Bedingungen auch anders sein. Die Anspruchsvoraussetzungen gemäss der Bundesverordnung sind: Mehr 

19.01.2021

Corona Update Kurzarbeit/EO

Angesichts der grossen wirtschaftlichen Ungewissheit und akuten Liquiditätskrise, die die weltweite Ausbreitung von COVID-19 für viele Unternehmen und Privat­personen mit sich bringt, hatte der Bun­desrat umfassende Massnahmen zur Abfede­rung der wirtschaftlichen Folgen beschlossen.  Dieses Update umfasst die aktuell gültigen Unterstützungsmassnahmen im Zusam­menhang mit der COVID-19 Pandemie. Mehr 

16.09.2020

Corona Erwerbsersatzentschädigung - Update

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. September 2020 beschlossen, die Gel­tungs­dauer der COVID-19-Verordnung Erwerbsausfall zu verlängern. Somit kann die Corona-Erwerbsersatzentschädigung in gewissen Fällen auch nach dem 16. Septem­ber 2020 aus­gerichtet werden. Die Verlängerung betrifft unter Quarantäne gestellte Personen und Eltern, deren Kinder nicht von Dritten betreut werden können sowie Selbstständig­erwerbende, die ihren Betrieb schliessen mussten oder deren Veran­staltungen verboten wurden. Unterstützung für Selbstständigerwerbende und Per­sonen in arbeitgeberähn­licher Stellung, deren Tätigkeit erheblich eingeschränkt ist, werden derzeit im Parla­ment im Rahmen der Debatten zum Covid-19-Gesetz disku­tiert. Mehr 

21.08.2020

Kooperation mit Brixel

Als Treuhänder beraten wir unsere Kunden seit vielen Jahren zu ihren Liegenschaften. Dabei haben wir uns vor allem auf die Fragen im Zusammenhang mit der Finanzierung, Direkte Steuern, Handänderungssteuern und Grundstückgewinnsteuern konzentriert. Mit Brixel bieten wir Ihnen nun einen individuellen Service in Bezug auf einen mühelosen Verkauf der eigenen Immobilie. Brixel ist ein Immobilien-Start-up aus Zürich mit der Vision, den Kauf und Verkauf von Immobilien zu vereinfachen. Persönlich, digital und vor allem transparent. Dank modernsten Tools, effizienten Prozessen und regelmässigen Neuerungen ist Brixel die Alternative zum Makler – und das zum Fixpreis. Damit Sie als Verkäufer den Überblick behalten sowie Kosten und vor allem jede Menge Zeit sparen. https://brixel.ch/partner/solidis/ Mehr 

24.07.2020

Aktienrechtsrevision 2020

Am 19. Juni 2020 hat das Schweizer Parlament nach jahrzehntelangen Vorarbeiten die "grosse" Aktienrechtsrevision verabschiedet. Insgesamt bildet das revidierte Aktienrecht wohl einen vernünftigen gesetzlichen Rahmen sowohl für die kotierten wie auch für die nicht kotierten Aktiengesellschaften. Als fragwürdig ist allerdings die Anreicherung um gesellschaftspolitische Anliegen (Geschlechterquoten, Rohstoffhandel) zu beurteilen, denn sie haben nichts mit dem Aktien­recht zu tun. Die Revision modernisiert das Schweizer Aktienrecht unter Beibehaltung seiner Kernprinzipien und ist eine wichtige Voraussetzung für die Attraktivität des Unternehmensstandorts Schweiz. Mehr 

27.05.2020

Coronavirus - Steuerliche und wirtschaftliche Massnahmen - Update II

Angesichts der grossen wirtschaftlichen Ungewissheit und akuten Liquiditätskrise, die die weltweite Ausbreitung von COVID-19 für viele Unternehmen und Privatpersonen mit sich bringt, hatte der Bun­desrat umfassende Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen beschlossen.   Dieses Update umfasst die Neuerungen bezüglich der Kurzarbeits- und der Erwerbsersatzentschä­digung im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie. Mehr 

01.04.2020

Coronavirus - Steuerliche und wirtschaftliche Massnahmen - Update I

Der Bun­desrat hat Angesichts der grossen wirtschaftlichen Ungewissheit und akuten Liquiditätskrise weitere umfassende Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen beschlossen.  Dieses Update fasst die Neuerungen der aktuell bekannten steuerlichen und wirtschaftlichen Unterstützungsmass­nahmen der Schweiz zu​sam​men. Mehr 

27.03.2020

Coronavirus - Steuerliche und wirtschaftliche Massnahmen

Angesichts der grossen wirtschaftlichen Ungewissheit und akuten Liquiditätskrise, die die weltweite Ausbreitung von COVID-19 für viele Unternehmen und Privatpersonen mit sich bringt, hat der Bun­desrat umfassende Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen beschlossen.    Dieser Newsletter fasst die aktuell bekannten steuerlichen und wirtschaftlichen Unterstützungsmass­nahmen der Schweiz zu​sam​men. Mehr 

04.03.2020

Was gilt es in Bezug auf Coronavirus arbeitsrechtlich zu beachten

Das Coronavirus ist in aller Munde… Es hat Europa erreicht und wirft zahlreiche Fragen auf. Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit informiert über die aktuelle Situation – in der Schweiz und international – und formuliert aktuelle Empfehlungen. Mehr