News

11.12.2017

Retrozessionen verjähren erst nach 10 Jahren

Das Bundesgericht hat in seinem Urteil vom Juni 2017 entscheiden, dass der Anspruch des Auftraggebers auf Herausgabe von Retrozessionen, die dem Beauftragten von Dritten zugeflossen sind, einer Verjährungsfrist von zehn Jahren unterliegen. Mehr 

11.12.2017

Beweisführung bei Wohnsitzklärung

Der steuerrechtliche Wohnsitz ist von der Steuerbehörde nachzuweisen. Mehr 

11.12.2017

Steuerruling wird von Gesetzesänderung aufgehoben

Ein Steuerruling, das eine kantonale Steuerverwaltung mit einem Steuerpflichtigen abgemacht hat, verliert seine Wirkung, wenn das betreffende Recht revidiert wird. (Quelle: BGE 2C_997/2016 vom 10.11.2016) Mehr 

11.12.2017

Nicht nur der Poststempel gilt als Beweis

Der Beweis, ob ein Dokument rechtzeitig versandt wurde, liegt beim Versender. Obwohl der Poststempel das Versanddatum verbindlich festhält, kann der Versender auch auf andere Art beweisen, dass er die Frist eingehalten hat. Mehr 

11.12.2017

Erneuerungsfonds: Der Abzug gilt nur bei der Einzahlung

Ein Stockwerkeigentümer zog in seiner Steuererklärung rund CHF 10'000 Liegenschaftskosten ab. Im aktuellen Jahr waren davon aber rund CHF 6'500 aus dem Erneuerungsfonds des Stockwerkeigentums bezahlt worden. Mehr 

11.12.2017

Öffentlichkeitsarbeit ist steuerlich absetzbar

Zuwendungen für sportliche, soziale oder kulturelle Zwecke mit der Absicht, konkrete Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, um das Image der steuerpflichtigen Person in der Öffentlichkeit zu verbessern oder um verkaufsfördernde Massnahmen zu treffen, stellen geschäftsmässig begründeten Aufwand dar, sofern diese Kosten mindestens einen indirekten Werbeeffekt haben. Mehr 

11.12.2017

Wie werden Negativ-Zinsen verbucht?

Negativ-Zinsen werden immer häufiger von Banken an Kunden weitergegeben. Mehr 

11.12.2017

Verlustverrechnung während sieben Jahren möglich

Unternehmen können während sieben Jahren ihre Verluste mit den Gewinnen verrechnen, womit der steuerbare Gewinn reduziert werden kann. Mehr 

11.12.2017

Deklariertes Vermögen sollte mit deklariertem Einkommen übereinstimmen

Ein Ehepaar kaufte Autos im Wert von CHF 300'000 und deklarierte diese in der Folge als Vermögen. Mehr 

11.12.2017

Keine Ansetzung von Nachfrist bei Wohnungs- und Geschäftsräumen-Übergabe nötig

Gemäss Mietrecht muss der Mieter die Sache in dem Zustand zurückgeben, der sich aus dem vertragsgemässen Gebrauch ergibt. Mehr