News

17.08.2016

Einsprache bei missbräuchlicher Kündigung nötig

Ein Unternehmen entliess einen Aushilfsmitarbeiter, der dann beim Arbeitsgericht rund CHF 18'000 Entschädigung wegen missbräuchlicher Kündigung forderte. Mehr 

17.08.2016

Handschriftliche Vereinbarungen über Nebenkosten sind ungültig

Ein handschriftlicher Vermerk im Mietvertrag "zulasten der Mieter" bezüglich der Bezahlung der Nebenkosten ist nichtig. Mehr 

17.08.2016

Testament alleine genügt nicht

Ein Mann hinterliess seine Lebenspartnerin und seine Eltern. Mehr 

17.08.2016

Ermessenseinschätzung bei Abweichungen von Branchenkennzahlen

Die Steuerverwaltung kann eine Einschätzung vornehmen, wenn die Geschäftsbücher nicht vollständig und formell korrekt geführt sind. Mehr 

17.08.2016

Erbverträge können lebenslang binden

Ein Erbvertrag kann die Beteiligten lebenslang binden. Dies ist wirksam und widerspricht nicht dem Verbot der übermässigen Bindung gemäss Bundesgericht. Mehr 

17.08.2016

Kein Anspruch auf Spesen bei Freistellung

Stellt der Arbeitnehmer einen Mitarbeiter frei, so braucht er ihm keine Spesen mehr zu bezahlen. Mehr 

17.08.2016

Zeugen nützen nichts bei verpasster Frist

Eine Beschwerde ist rechtzeitig eingereicht, wenn sie spätestens am letzten Tag der Frist der Post übergeben wird. Mehr 

17.08.2016

Nichtbezahlen der Rechnung ist kein Betrug

Ein Basler bestellte im Internet auf Rechnung einen teuren Drucker, ohne die Rechnung zu bezahlen. Mehr 

17.08.2016

Was tun, wenn der kranke Mitarbeiter die vertrauensärztliche Untersuchung verweigert?

Verweigert ein Mitarbeiter bei Krankheit die vertrauensärztliche Untersuchung oder zögert er diese hinaus, sollte der Arbeitgeber ihn schriftlich ausdrücklich mahnen und gleichzeitig eine Frist für einen Termin bei einem Vertrauensarzt ansetzen. Mehr 

17.08.2016

Umrechnungsverluste können nur bei tatsächlichem Verlust als Aufwand verbucht werden

Das Bundesgericht hat seinen Entscheid zur Behandlung von Umrechnungsverlusten von 2009 erneut bestätigt. Mehr